BOMACORIN 450 mg Weißdorntabletten N


Abb. Ähnlich
PZN: 
03137389
Menge: 
100St
Hersteller : 
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG  

Informationen zum Hersteller

Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
In der Weiherwiese 1
55569 Nussbaum


Alternative Packungsgrößen

50 St 200 St
AVP1:  EUR 25,04 
EUR 18,01
Grundpreis:  EUR 0,18 / 1St
inkl. MwSt.
( EUR 0,18 / 1St )
Verfügbarkeit:  verfügbar
Menge:  

Anwendungsgebiete:
Nachlassende Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II nach NYHA (New York Heart Association).
Bei unverändertem Fortbestehen der Krankheitssymptome über sechs Wochen oder bei Ansammlungen von Wasser in den Beinen ist eine Rücksprache mit dem Arzt zu empfehlen. Bei Schmerzen in der Herzgegend, die in die Arme, den Oberbauch oder in die Halsgegend ausstrahlen können, oder bei Atemnot ist eine sofortige ärztliche Abklärung zwingend erforderlich.

Dosierung:
Soweit nicht anders verordnet nehmen Erwachsene und Kinder über 12 Jahren 2mal täglich 1 Filmtablette unzerkaut zu den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit ein.
Die Anwendungsdauer sollte mindestens 6 Wochen betragen.

Zusammensetzung:
1 Filmtablette enthält:
Trockenextrakt aus Weißdornblättern mit Blüten (4-7:1) 450 mg; Auszugsmittel: Ethanol 45% (V/V).
Sonstige Bestandteile: Mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium, Hypromellose, Macrogol, Magnesiumstearat, Maltodextrin, hochdisperses Siliciumdioxid, Talkum, Farbstoff Titandioxid, Farbstoff Eisenoxid rot.

Indikation:
Bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II nach NYHA. Hinweise zu den Anwendungsgebieten - Bei unverändertem Fortbestehen der Krankheitssymptome über sechs Wochen oder bei Ansammlung von Wasser in den Beinen sollte eine Rücksprache mit dem Arzt erfolgen. - Bei Schmerzen in der Herzgegend, die in die Arme, den Oberbauch oder in die Halsgegend ausstrahlen können, oder bei Atemnot ist eine ärztliche Abklärung zwingend erforderlich.
Wirkstoffe:
Weißdorn-Blätter-, -Blüten-Trockenextrakt
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.