pelsana med Dexpanthenol Salbe - Sonderpreis da Verfall 09/17


Abb. Ähnlich
PZN: 
AT3928091
Menge: 
20g
Hersteller : 
SCHMIDGALL DR.A. & L.GMBH & CO KG

Informationen zum Hersteller


EUR  1,99
Grundpreis:  EUR 9,95 / 100g
inkl. MwSt.
Verfügbarkeit:  verfügbar
Menge:  

Anwendungsgebiet
pelsana med Dexpanthenol Salbe enthält den Wirkstoff Dexpanthenol.
Dexpanthenol wird rasch in die Haut aufgenommen und in Pantothensäure umgewandelt, die als 'Hautvitamin' bezeichnet wird. Sie wirkt wundheilungdfördernd und entzündungshemmend und spielt eine wesentliche Rolle im Zellstoffwechsel.
pelsana med Dexpanthenol Salbe wird angewendet:

  • Zur Förderung der Wundheilung bei leichten Verletzungen.
  • Zur Behandlung von Hautreizungen (z.B. Juckreiz, Sonnenbrand, Erfrierungen) sowie begleitend bei Neurodermitis (eine chronische Hauterkrankung).
  • Zur Vorbeugung und Behandlung von trockener, rissiger und spröder Haut.
  • In der Säuglingspflege zur Vorbeugung und Behandlung von Wundsein (Hautrötungen, Windelentzündungen).
  • Bei stillenden Müttern zur Vorbeugung und Behandlung von wunden Brustwarzen.
  • Anwendung
    pelsana med Dexpanthenol Salbe je nach Bedarf mehrmals täglich auf die gereinigte Wunde, geschädigte Haut oder Schleimhaut auftragen. In der Säuglingspflege nach jedem Trockenlegen über Gesäß und Genitalregion des Säuglings verteilen, nachdem diese Körperstellen gründlich mit Wasser gereinigt wurden.
    Bei stillenden Frauen nach jedem Stillen pelsana med Dexpanthenol Salbe auf ein Stück Gaze aufbringen und die Brustwarze damit bedecken.

    Zusammensetzung
    100 g Salbe enthalten: 5,5 g Dexpanthenol
    Sonstige Bestandteile: Propylenglycol, Stearylalkohol, Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat, Phenoxyethanol, gereinigtes Wasser, Oleum Helianthi annui (Sonnenblumenöl), Vaselin weiß, Lecithinum vegetabile (Sojalecithin), Sorbitanstearat, Macrogolstearat (Polyoxyl 40 stearate), Carbomer, Natriumhydroxid, α-Tocopherol.

    Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.