Soledum Kapseln forte, 100 St + GRATIS Ricola Box Kräuter Bonbons, ohne Zucker, 50 g (Nur solange der Vorrat reicht!)


Abb. Ähnlich
PZN: 
00744284
Menge: 
1Set
Hersteller : 
MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH  

Informationen zum Hersteller

MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH
Gereonsmühlengasse 1-11
50670 Köln


Alternative Packungsgrößen

20 St 50 St
AVP1:  EUR 35,90 
EUR  29,94
Grundpreis:  EUR 29,94 / 1 Set
inkl. MwSt.
( EUR 29,94 / 1 Set )
Verfügbarkeit:  verfügbar
Menge:  

Anwendungsgebiete:
Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege. Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (z.B. der Nasennebenhöhlen).

Anwendung:
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren nehmen 3 x täglich 1 Kapsel ein. In besonders hartnäckigen Fällen 4 x täglich 1 Kapsel. Zur Weiter- und Dauerbehandlung reicht im Allgemeinen 2 x täglich 1 Kapsel aus .
Nehmen Sie Soledum Kapseln forte bitte unzerkaut mit reichlich nicht zu heißer Flüssigkeit (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser) möglichst eine halbe Stunde vor dem Essen ein.

Zusammensetzung:
Der Wirkstoff ist: Cineol 1 magensaftresistente Weichkapsel enthält 200 mg Cineol. Die sonstigen Bestandteile sind: Mittelkettige Triglyceride, Gelatine, Glycerol 85 %, Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph.Eur.), Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) (Ph.Eur.), Propylenglycol, Polysorbat 80, Glycerolmonostearat 40 - 55.
Eine Soledum Kapsel forte entspricht 0,0015 BE.

Indikation:
1. Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege. 2. Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (z.B. der Nasennebenhöhlen). Hinweis: Bei Beschwerden, die länger als eine Woche anhalten, bei Atemnot, bei Fieber oder eitrigem oder blutigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden.
Wirkstoffe:
Cineol
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.